Johannes Schmidt, 18071835 (aged 28 years)

Name
Johannes /Schmidt/
Given names
Johannes
Surname
Schmidt
Birth calculated 1807

4th President of the United States
James Madison
March 4, 1809 (aged 2 years)

Krieg in Europa
Napoleons Russlandfeldzug
from June 24, 1812 to December 14, 1812 (aged 5 years)

Krieg in Europa
Völkerschlacht bei Leipzig
from October 16, 1813 to October 19, 1813 (aged 6 years)

Krieg in Europa
Schlacht bei Waterloo
June 18, 1815 (aged 8 years)

5th President of the United States
James Monroe
March 4, 1817 (aged 10 years)

6th President of the United States
John Quincy Adams
March 4, 1825 (aged 18 years)

Religious marriageMargaretha Wilhelmine WildView this family
May 13, 1827 (aged 20 years)
Address: St. Lorenz Kirche, Nürnberg
Nürnberg - St. Lorenz Kirche
Nürnberg - St. Lorenz Kirche

Note: St. Lorenz Kirche in Nürnberg

St. Lorenz Kirche in Nürnberg

St. Lorenz ist ein gotischer Kirchenbau in Nürnberg. Die Lorenzkirche war die Pfarrkirche des südlich der Pegnitz gelegenen mittelalterlichen Siedlungskerns der ehemaligen Reichsstadt Nürnberg und bildet städtebaulich das Pendant zu der älteren Kirche St. Sebald im nördlichen Stadtteil. Baubeginn der dreischiffigen Basilika war um 1250, der spätgotische Hallenchor wurde 1477 vollendet. Patron der Kirche ist der heilige Lorenz. Der im Zweiten Weltkrieg an Dach und Gewölbe stark beschädigte Bau wurde wiederhergestellt. Die sehr bedeutende spätgotische Ausstattung blieb durch Auslagerung weitgehend erhalten.

Seit der Reformation ist die Lorenzkirche neben der Sebalduskirche eine der beiden großen evangelischen Stadtkirchen Nürnbergs, die beide zum Dekanat Nürnberg der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gehören. Die Lorenzkirche ist Sitz des Nürnberger Stadtdekans und in ihr findet traditionell die Einführung des neugewählten Landesbischofs statt.

Occupation
Bierbräuereybesitzer
about May 1827 (aged 20 years)
7th President of the United States
Andrew Jackson
March 4, 1829 (aged 22 years)

Death before December 1835 (aged 28 years)

Family with Margaretha Wilhelmine Wild
himself
18071835
Birth: calculated 1807
Death: before December 1835
wife
18081861
Birth: November 22, 1808 26 22Fürth, Bayern, Deutschland
Death: September 20, 1861Nürnberg, Bayern, Deutschland
Religious marriage Religious marriageMay 13, 1827Nürnberg, Bayern, Deutschland
Friedrich Wilhelm Farnbacher + Margaretha Wilhelmine Wild
partner’s partner
18071864
Birth: October 4, 1807 30 22Fürth, Bayern, Deutschland
Death: October 7, 1864Nürnberg, Bayern, Deutschland
wife
18081861
Birth: November 22, 1808 26 22Fürth, Bayern, Deutschland
Death: September 20, 1861Nürnberg, Bayern, Deutschland
Religious marriage Religious marriageDecember 20, 1835Nürnberg, Bayern, Deutschland
23 months
step-daughter
Babette Georgine Farnbacher
18371890
Birth: October 29, 1837 30 28Nürnberg, Bayern, Deutschland
Death: August 24, 1890München, Bayern, Deutschland
19 months
step-daughter
18391840
Birth: May 9, 1839 31 30Nürnberg, Bayern, Deutschland
Death: July 4, 1840Nürnberg, Bayern, Deutschland
Religious marriage
Note: St. Lorenz Kirche in Nürnberg

St. Lorenz Kirche in Nürnberg

St. Lorenz ist ein gotischer Kirchenbau in Nürnberg. Die Lorenzkirche war die Pfarrkirche des südlich der Pegnitz gelegenen mittelalterlichen Siedlungskerns der ehemaligen Reichsstadt Nürnberg und bildet städtebaulich das Pendant zu der älteren Kirche St. Sebald im nördlichen Stadtteil. Baubeginn der dreischiffigen Basilika war um 1250, der spätgotische Hallenchor wurde 1477 vollendet. Patron der Kirche ist der heilige Lorenz. Der im Zweiten Weltkrieg an Dach und Gewölbe stark beschädigte Bau wurde wiederhergestellt. Die sehr bedeutende spätgotische Ausstattung blieb durch Auslagerung weitgehend erhalten.

Seit der Reformation ist die Lorenzkirche neben der Sebalduskirche eine der beiden großen evangelischen Stadtkirchen Nürnbergs, die beide zum Dekanat Nürnberg der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gehören. Die Lorenzkirche ist Sitz des Nürnberger Stadtdekans und in ihr findet traditionell die Einführung des neugewählten Landesbischofs statt.